Probejahr „Werte und Normen“ startet 2017

Bekenntnisfreier Werteunterricht in Zukunft auch an Grundschulen

von Monika Sass-Dardat, Vizepräsidentin des HVD Niedersachsen

Mit Beginn des Schuljahres 2017/2018 erprobt das Land Niedersachsen an sieben Grundschulen das Fach „Werte und Normen“. Damit berücksichtigt die Regierung die Wünsche vieler Eltern nach einer Alternative zum Religionsunterricht von der 1. bis zur 4. Klasse. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gastbeitrag

Politik-Mikado

Aus Kindertagen kennen wir diese Spielregel: „Wer zuerst etwas bewegt, verliert“. Anscheinend gilt diese Regel auch in der aktuellen Politik bzgl. eines bekenntnis-unabhängigen Werte- bzw. Ethik-Unterrichtes für die Grundschule in NRW? Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kommentar

Grundrechte für Grundschulkinder!

von Bianca Schröder, Paderborn

Im Grundgesetz sind die Freiheit des Glaubens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses geregelt. Damit ist nicht nur die Freiheit zur Religionsausübung gemeint, sondern auch die Freiheit, keiner Religion anzugehören. Es ist anzunehmen, dass das verfassungsrechtlich geregelte Gebot der weltanschaulichen Neutralität des Staates auch in der Schule gilt. Falsch gedacht? Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gastbeitrag

GEW Köln: „Pflichtfach Praktische Philosophie“

Der Kölner Stadtverband der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hatte zum Gewerkschaftstag 2016 der GEW NRW einen Antrag gestellt. der „gemeinsame Werteerziehung aller Schülerinnen und Schülern, als Pflichtfach für alle in allen Jahrgangsstufen in NRW an Stelle des Religionsunterrichts“ forderte. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bericht | 1 Kommentar

Weiterentwicklung der Schule in NRW

von Werner Hager, Bergisch-Gladbach,  Sprecher LAG Säkulare Grüne NRW

Eine interkulturelle Gesellschaft braucht Politische Bildung, ein klares säkulares Profil und Emanzipation als Bildungsziel

Als säkulare Grüne sind wir nicht erst aufgrund der Zuwanderung dieser Auffassung, allerdings können in der neuen Situation immer weniger Grundlagen vorausgesetzt werden und der Handlungsdruck hat sich soweit verstärkt, dass nun endlich offen darüber geredet wird, wie eine Gesellschaft ihre Bildung gestalten soll und welches Bild sie sich auch von sich selbst machen will. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gastbeitrag | 2 Kommentare

Ethikunterricht für konfessionsfreie Grundschüler ist überfällig

von Erwin Kress, Präsident des HVD NRW K.d.ö.R.

Grundschüler, die keiner Religion angehören, sollten ab der ersten Klasse Zugang zu einem Werteunterricht erhalten. Der Humanistische Verband Nordrhein-Westfalen (HVD NRW) begrüßt daher, dass CDU und FDP in Nordrhein-Westfalen in ihrem Koalitionsprogramm festgehalten haben: Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gastbeitrag | 1 Kommentar

Im neuen Schuljahr: „Werte und Normen“ in der Grundschule

Das Werte bildende Schulfach „Werte und Normen“ wird an Grundschulen als Modellversuch mit Beginn des Schuljahres 2017/18 erprobt – in Niedersachsen. Könnte diese Initiative aus dem Nachbarland als Blaupause für NRW dienen? Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bericht | 1 Kommentar

Vor 10 Jahren in NRW: glücklose Initivative zur „Lebenskunde“

Im Januar 2014 teilte der Humanistische Verband NRW mit, dass er sich von der Einführung der „Humanistischen Lebenskunde“ in NRW erfolglos zurückzieht. Seine Vorstellung eines Werte bildenden Unterrichts konnte der Verband damals in NRW nicht etablieren.  Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bericht

Ethik für alle – nicht für wenige!

von Henrike Lerch, Wuppertal

Ethikunterricht an den Grundschulen in NRW zu ermöglichen, wie es der aktuelle Koalitionsvertrag von CDU und FDP vorsieht, ist längst überfällig und bedarf eigentlich keines ausgesprochenen Lobes. Es ist aber vielleicht der notwendige Schritt, um überhaupt Ethikunterricht an Grundschulen einführen zu können. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gastbeitrag

„… werden wir Ethikunterricht an Grundschulen ermöglichen“

Der Koalitionsvertrag für NRW von CDU und FDP *) beginnt mit wohlfeilen Allgemeinplätzen über die breite kulturelle und regionale Vielfalt unseres Bundeslandes. Christdemokraten und Freie Demokraten versprechen, unser Land freier und sicherer, fairer und moderner zu gestalten. (S. 1) Das klingt gut, aber kommen wir gleich zur Sache. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kommentar | 1 Kommentar

Nach der Landtagswahl NRW: Ethik-Unterricht für alle!

Mancher fragt sich, ob die ganzen Religionsunterrichte in NRW nicht bereits genug Ethik in die Schulen bringen: katholisch, evangelisch, orthodox, syrisch-orthodox, islamisch, alevitisch und (versuchsweise) mennonitisch. Die unlängst abgewählte grüne Ministerin Löhrmann sah darin die Möglichkeit, das „gesellschaftliche Miteinander zu gestalten“: Integration durch Segregation? Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bericht

GEW berät „bekenntnis-unabhängiges Werte-Fach“

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat vor einiger Zeit einen Bundesausschuss Migration, Diversity, Antidiskriminierung (BAMA) eingerichtet. Eine Arbeitsgruppe des BAMA formulierte zum Gewerkschaftstag der GEW im Mai 2017 den Antrag 3.36 Gemeinsames bekenntnisunabhängiges Werte-Fach in der Schule Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bericht

Welche Werte sollen denn in die Schule?

In der Schule soll man fürs Leben lernen. Doch welches Rüstzeug ist das richtige? Muss in einer Bildungsanstalt die ganze Bandbreite an Werten und Moralvorstellungen einer pluralistischen Gesellschaft vermittelt werden? Oder haben Religion und Weltanschauung dort nichts verloren? Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kommentar

Schule entwickeln – wieso nicht weltanschaulich neutral

„QUALiS“ ist die Abkürzung für „Qualitäts- und Unterstützungsagentur – Landesinstitut für Schule“. Dieses Landesinstitut berät das Schul-Ministerium in NRW und eine Hauptaufgabe ist die „Unterstützung der Schulen bei der Wahrnehmung ihres Bildungs- und Erziehungsauftrages“ u.a. durch „Erschließung und Transformation von wissenschaftlichen Erträgen sowie von Ergebnissen von Bildungsforschungsprojekten“. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kommentar

SPD: Bekenntnis- oder Gemeinschaftsschule?

„Sollen unsere Kinder schon in der Schule die Zerklüftung in verschiedene Konfessionen kennenlernen oder sollen sie erleben, dass sie Kinder eines Volkes und Träger eines gemeinsamen Schicksals sind? Darum nämlich geht es bei der Frage: Bekenntnis- oder Gemeinschaftsschule?“ Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bericht

Lebensgestaltung-Ethik-Religion

„… als verpflichtendes Unterrichtsfach für alle an allen Schulen“ wird seit langem auch vom Humanistischen Verband NRW gefordert. Auch einzelne Parteien und Persönlichkeiten bringen das Thema ins Gespräch, denn seit Jahren gehen die Ansichten in der Bevölkerung mehr und mehr in die säkulare Richtung. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kommentar

Starke Forderungen

Im Editorial der HVD-Zeitschrift „diesseits“ Nr. 117 stellt deren Herausgeber, Michael Bauer, drei starke Forderungen in den Raum. Das Postulat „religionskundliches Fach für alle“ findet derzeit wohl breite Zustimmung bei vielen halbwegs säkular orientierten Menschen. Auf dem politischen Parkett wird es allerdings schon etwas glatter. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kommentar